Aktionen

10. U-Flottille

Aus U-Boot-Archiv Wiki

Version vom 22. November 2022, 13:03 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

9. U-Flottille ← 10. U-Flottille → 11. U-Flottille

Die 10. U-Flottille wurde am 15.01.1942 als Frontflottille in Lorient geründet. Sie hatte die Feldpostnummer M-47 499. Die Flottille existierte bis zum Oktober 1944 als die Flottille beim anrücken der Invasionsarmeen aufgelöst und die meisten Boote nach Norwegen Verlegt wurden.
Flottillenchefs
15.01.1942 - 00.10.1944 Korvettenkapitän Günter Kuhnke
Boote
U 118, U 155, U 158, U 159, U 160, U 163, U 164, U 165, U 166, U 167, U 169, U 170, U 171, U 172, U 174, U 175, U 176, U 177, U 178, U 179, U 181, U 185, U 186, U 187, U 188, U 192, U 193, U 194, U 459, U 460, U 461, U 462, U 463, U 464, U 506, U 508, U 509, U 510, U 511, U 512, U 513, U 514, U 515, U 516, U 517, U 523, U 524, U 525, U 526, U 527, U 528, U 529, U 530, U 533, U 535, U 537, U 539, U 540, U 541, U 542, U 543, U 544, U 546, U 549, U 550, U 804, U 844, U 845, U 846, U 853, U 855, U 857, U 865, U 866, U 1221, U 1222, U 1229, U 1230, UD 2, UD 3, UD 5

Literaturverweise

Busch/Röll - "Der U-Boot-Krieg 1939 – 1945 - U-Boot-Bau auf deutschen Werften" - Mittler Verlag 2008 - ISBN-978-3813205121 - Seite 298.

9. U-Flottille ← 10. U-Flottille → 11. U-Flottille